1994 Da mue mer öppis undernäh

1994 PlakatEin Spiel in 3 Akten von Elsa Bergmann

Frau Büchi ist Hals über Kopf bei ihrem Jungen zu Hause ausgezogen, da man sie schon zu Lebzeiten beerben wollte. Sie bucht in einem Ferienhotel ein Zimmer unter ihrem ledigen Namen, denn prompt geben die Verlassenen zu Hause eine Vermistmeldung durch. Sie trifft nun auf Senioren, die auch Sorgen haben. Ein grosses Problem für viele ältere Menschen ist – wie bei Jungen – der Mangel an günstigen Wohnungen. Vielleicht sollten auch einmal ältere Menschen Häuser besetzen…
Anderseits gäbe es Alternativen: Senioren bilden eine Wohngemeinschaft.
Ein aufgestelltes Seniorenstück, das mit feinem Humor auf Wohnungsprobleme älterer Menschen hinweist.