2004 Der wahre Jakob

2004 Plakat

Drehen wir die Zeit um 50 Jahre zurück, da wurde noch von Moral und Sittlichkeit gepredigt. So auch bei der Familie Dünki, besonders der Schwager Dr. Eduard Häfliger ist ein grosser Anhänger des Sittlichkeitsvereins. So kommt es, dass er Peter Dünki “Stadtrat” mit seinem Kollegen Böckli nach Zürich an eine Sittlichkeitstagung delegiert. Aber alles kommt anders als es vorgesehen ist. In Zürich angekommen, ist die Sittlichkeitstagung schnell vergessen. Stattdessen geniessen die beiden den Abend im Variété Corso, wo sie die rassige Tänzerin Yvette kennen lernen. Zur gleichen Zeit besucht auch Frau Dünki ihre Tochter Yvette aus erster Ehe, die ihr Mann bis jetzt aber noch nicht kennt. Peter Dünki gelingt es die Tänzerin Yvette zum Nachtessen einzuladen. Die Ernüchterung ist gross, als dann zu Hause in seiner Kleinstadt die Tänzerin Yvette auftaucht und unbedingt ihre Ferien hier verbringen will.
Erleben Sie: Was “Böckli” noch alles in Zürich treibt, wie “Dünki” zu Hause seine Probleme löst und wie die Tänzerin Yvette mit all den Verehrern klar kommt.